PMT POWDERMAKER TECHNOLOGIES | Anwendungstechnik
Mühlen, Sichter und Verfahrenstechnik im Bereich Feinmahlung, Feinstmahlung, Zerkleinerung und Sichtung. Strahlmülen und Sichter für Industriemineralien geeignet für die Füllstoffindustrie sowie für die chemische und pharmazeutische Industrie.
muehlen,muehle,mühlen,mahlanlagen,strahlmühle,spiralstrahlmühle,sichtermühlen,strahlmühlen,gegenstrahlmühle,sichtermühle
21781
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-21781,language-de,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.1,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2,vc_responsive

Anwendungstechnik

Funktionelle Minerale ermöglichen besondere Anwendungen durch höchste Feinheiten und Aspektverhältnisse

Im Laufe der letzten Jahrzehnte gesammelte Erfahrungen im Bereich Zerkleinerungs-, Klassier- und Aufbereitungstechnologie haben uns zu Experten im Bereich der Herstellung von feinen Pulvern gemacht.

 

Aufgrund dieses technischen Know-hows haben wir bereits viele Anlagenbau- und Verfahrenstechnik – Projekte begleitet und stellen unseren Erfahrungsschatz auch weiterhin gerne zur Verfügung. Dies gilt einerseits für Prozesse in der trockenen Feinstpulverherstellung wie auch bei der Entwicklung von speziellen, mikronisierten Produkten, bei denen der Fokus auch auf den funktionellen Eigenschaften liegt.

 

Feingemahlene Industrieminerale wie zum Beispiel Talk, Glimmer, Graphit, Zeolith, Wollastonit, Kalkstein oder Baryt sind eigenschaftsbestimmende Hauptbestandteile in Kunststoffen, Papieren, Farben- und Lacken, Kosmetika, Arzneimitteln sowie in vielen weiteren Produkten des täglichen Bedarfes.

 

Neben der Art des eingesetzten Materials haben oft auch dessen Korngröße sowie Kornform (wie zum Beispiel das Aspektverhältnis) einen wesentlichen Einfluss auf die Eigenschaften des jeweiligen Endproduktes. Feinheit und Aspektverhältnis definieren somit die Funktionalität von Füllstoffen und verändern damit neben mechanischen Eigenschaften auch viele andere Eigenschaften.

 

Unsere Mahl- und Sicht-Technologie wurde genau für diesen Zweck entwickelt und optimiert: feinste Vermahlung unter Aufrechterhaltung des Aspektverhältnisses.

 

Spiralstrahlmühlen zerkleinern das Aufgabegut sehr schonend und erhalten bestehende Kornstrukturen aufrecht, d.h. plättchenförmiges Aufgabegut bleibt plättchenförmig bzw. erreicht durch Delaminierung von Schichtstrukturen höchste Aspektverhältnisse.

 

Gleichzeitig erlaubt die hohe Sichterdrehzahl die Mahlung bzw. Sichtung von Produkten mit einem Maximalkorn von bis zu unter 1 µm. Die im Mahlraum integrierte Rotor-Motor-Einheit bewahrt vor weiterer Zerkleinerung von Partikeln, die bereits fein genug sind – und damit vor unerwünschter Übermahlung.

 

Durch diese Kombination entstehen feinste Produkte mit hohem Aspektverhältnis und einer engen Korngrößenverteilung, das heißt wenig Feinanteile und scharf definiertes Oberkorn ohne Spritzkorn.

 

Damit werden essenzielle Anforderungen für unterschiedlichste Anwendungen umgesetzt. So ist beispielsweise die ausgeprägte Plättchenstruktur von Talk ausschlaggebend für die Verstärkungswirkung in Kunststoffen. Die Barrierefunktion und exzellente Matrixeinbettung von Eisenglimmer in Korrosionsschutzfarben wäre ohne die lamellaren Eigenschaften des Eisenglimmers undenkbar. Je höher das Aspektverhältnis eines eingesetzten Glimmers ist, desto weniger neigen GFK-Bauteile zu Verzug.

 

Um den ständig steigenden Qualitätsanforderungen der Kunden gerecht werden zu können, werden auch an die Industrieminerale immer höhere Ansprüche gestellt. Die Anwendungstechnik fungiert als Schnittstelle zwischen Entwicklung, Herstellung, Qualitätssicherung, Vertrieb und Kundenanwendung.

 

Gemeinsam mit unseren Kunden arbeiten wir an neuen Lösungen, damit sie schon in der Phase der Produktentwicklung die aufbereitungstechnischen Möglichkeiten berücksichtigen können. Damit entstehen individuelle verfahrenstechnische Problemlösungen unter wirtschaftlichen und qualitativen Gesichtspunkten, um den gemeinsamen Erfolg zu sichern.